Der Körper und seine Sprache

Das Grundvokabular der nonverbalen Kommunikation - Zweitägiges Seminar

Hand am Kinn bedeutet Unsicherheit. Verschränkte Arme signalisieren Unnahbarkeit. Und zappelige Beine sind ein Hinweis auf Unruhe und Energieüberschuss.

Ja, wenn es nur so einfach wäre! Tatsächlich äußert sich jede Empfindung und Bewegung in einem körperlichen Prozess, denn wir gemeinhin als Körpersprache definieren. Zwar schickt der eigene Körper unentwegt Signale aus, deren Wirkung wir uns kaum oder gar nicht bewusst sind, doch tatsächlich ist die Produktion und Lesbarkeit der Sprache des Körpers weitaus komplexer und vielschichtiger als in der Literatur dargestellt.

Das Wohlbefinden im eigenen Körper sagt viel über das Gelingen der zwischenmenschlichen Kommunikation aus. In diesem Seminar lernen Sie, die eigene Körpersprache und die Ihrer Kollegen und Kolleginnen bewusst wahrzunehmen und dadurch authentischer und einfühlsamer zu kommunizieren. 

Seminarinhalt

Was verrät die Körpersprache über einen Menschen?
Bausteine der Körpersprache: Gang, Kopfhaltung, Sitzposition etc.
Arme und Hände als Spiegel der Gefühle
Ja oder nein? Erkennung von Zustimmung und Ablehnung
Unterschiede zwischen Selbstbild und Fremdbild
Bewusster Einsatz von Körpersprache

Zielgruppe

Führungskräfte, Teamleader, Vortragende, Menschen auf der Bühne und vor der Kamera sowie interessierte MitarbeiterInnen

rotate